Unsere Projekte

"Herz für Bulgarien" hat über die Jahre viele Projekte verwirklicht (siehe Berichte and Gallerie).

Aktuell helfen wir folgendermassen:

Unterstützen Sie Ivalena und ihre Familie

"Herz für Bulgarien" hat ab Januar dieses Jahres Verantwortung für Ivalena und ihre Familie übernommen, sie regelmässig mit grundlegenden medizinischen und sanitären Auslagen zu unterstützen. Ihre autoimmune Epilepsie ist eine seltene und selbstzerstörerische Krankheit, die einem gesunden, glücklichen Mädchen die Sprachfähigkeit, Teil ihrer mentalen Kapazität und fast die ganze Mobilität nahm. Es ist eine herzzerbrechende Geschichte, doch die alleinerziehende Mutter und ihre Eltern versuchen heldenhaft Ivalena so viel Lebensqualität wie möglich zu geben. Vor kurzem hat "Herz für Bulgarien" geholfen einen Rollstuhl zu kaufen um die Mobilität etwas einfacher zu machen. 

Ivalena wurde sowohl in Bulgarien wie auch in Deutschland behandelt, hauptsächlich durch grosszügige Spender via eine Spendenaktion. Leider waren die Finanzen oft ungenügend um die ganze Behandlung durchzuführen und trotz guten Resultaten zu einer gewissen Zeit, konnte die Krankheit nicht geheilt werden. Ärzte hier taten ihr Bestes, doch zur Zeit kann kaum etwas unternommen werden und Chancen auf einen Heilungsprozess schwinden. Dies hat auch mit der Seltenheit dieser autoimmunen Epilepsie zu tun, was den Mangel an Expertise erklärt. In 2016 war dieses wunderbare Kind sogar mehrere Tage in einem Koma, doch schaffte es auch da durch. Sie braucht regelmässig medizinische Betreuung in Spitälern und die medizinischen Ausgaben sind für eine normalverdienende Familie erheblich. Sie braucht 24-Stunden Betreuung. Sowohl die alleinerziehende Mutter und ihr Sohn, Rosie auch die Grosseltern, meistern es heldenhaft etwas Lebensqualität zu schaffen (oft mit Selbstaufopferung).

 

Sie sind herzlich willkommen Ivalena zu unterstützen! Bitte kontaktieren Sie uns. Vielen Dank!

"Grossmutters Enkel"

"Herz für Bulgarien" hat bis vor Kurzem fünf pensionierte Damen angestellt, die sich um verlassene und behinderte Kinder kümmern. Dies ist eine "Doppelhilfe": die pensionierten Damen können ihr (meist kleine) Pension aufbessern und durch ihre Arbeit erhalten die bedürftigen Kinder mehr persönliche Fürsorge und eins-zu-eins Aufmerksamkeit. Dieses Programm wurde ursprünglich von einem anderen Verein gestartet, doch es kam zu einem Ende bis es "Herz für Bulgarien" die Idee übernommen hat und bereits im siebten erfolgreichen Jahr ist. Wir sind damit sehr zu frieden, und so auch die Damen, und speziell die Kinder. 

Wegen den Restriktionen bez. Coronavirus wurde dieses Projekt auf weiteres unterbrochen. Wenn Sie trotzdem daran interessiert sind zu helfen, kontaktieren sie uns bitte. Vielen Dank!